Unser Fahrradbasar


2. Jahr mit Online Funktionen


Bitte liefern Sie Ihr Rad zwischen 9:00 und 12:00 Uhr an!

Bitte Ihre E-Mail Bestätigung mit QR-Code bzw. Ihren Papierverkaufsbeleg als Quittung gut aufbewahren und ggf. vorzeigen!
Icon Image

Fahrrad verkaufen

Bereits in den vier Wochen vor dem eigentlichen Fahrradbasar (Anmeldung ab 1. April) können Sie bequem von zu Hause aus Ihr Fahrrad anlegen, ein Bild hochladen und den Preis festlegen. Dazu registrieren Sie sich bitte in unserer Fahrradbasar App. Das ist der schnellste Weg und spart Ihnen vor Ort Zeit.

Sie geben Ihr registriertes Rad dann am 30.4. zum Verkauf in den Messehallen ab. Natürlich können Sie auch weiterhin am Tag der Veranstaltung ein Verkaufsbon ausfüllen, erhalten dann aber keine E-Mail und eine Auszahlung kann erst ab ca. 15:00 Uhr erfolgen.

Für eine Gebühr von 5 Euro kümmert sich der Club in Ihrem Auftrag und zu dem von Ihnen festgelegten Preis um den Verkauf am Tag der Veranstaltung. Sie erhalten im Verkaufsfall sofort eine Info-Mail, können direkt Ihr Geld abholen und müssen nicht bis zum Ende der Veranstaltung warten.

Nur bei erfolgreicher Vermittlung wird eine Provision von 10% des Verkaufspreises erhoben.
Icon Image

Fahrrad kaufen

Am Tag der Veranstaltung können Sie ab 12:30 Uhr ganz einfach ein Fahrrad in den Messehallen aussuchen, kleinere Einstellungen von Sattel oder Lenker durch unser Service-Team vornehmen lassen und natürlich eine Probefahrt machen.

Ein QR-Code auf dem Fahrradrahmen zeigt auf Ihrem Smartphone weitere Informationen zum Fahrrad.

Wenn Sie Ihr Wunschfahrrad gefunden haben, bezahlen Sie an unserer Kasse, der Lions Club rechnet später mit dem Verkäufer ab.
Icon Image

Fahrräder anschauen

Schon vor der Veranstaltung können Sie sich ihre eigenen eingestellten Fahrräder aber auch alle bereits angelegten Räder anderer Verkäufer anschauen und sich so einen Überblick verschaffen und auf den Tag der Veranstaltung freuen. Interessante Räder können Sie sich direkt in der App merken.

Natürlich sehen Sie auch am Tag der Veranstaltung ab 12:30 Uhr alle Räder in den Messehallen. Sie können diese in Ruhe anschauen und eine Probefahrt machen. 
Icon Image

Fragen und Antworten

Wer profitiert vom Fahrradbasar?
  • Alle, die ein gebrauchtes Rad verkaufen wollen, sich aber nicht persönlich um den Verkauf kümmern möchten.
  • Ebenfalls alle, die ein gebrauchtes Rad suchen.
  • Und der Spendenempfänger, da alle Einnahmen gespendet werden.

Viele weitere Antworten auf Fragen haben wir Ihnen in unseren FAQs zusammengestellt.
Icon Image

Getränke und Verpflegung

Es gibt wieder heiße Würstchen mit Senf, Ketchup und Brötchen, außerdem Kuchen, Kaffee und weitere Getränke.
Icon Image

Fahrradbasar App

Die Fahrradbasar App ist eine webbasierte Applikation, die auf gängigen Smartphones, Notebooks sowie Tablets läuft. Zum Aufrufen der App geben Sie die URL app.fahrradbasar.com in den Browser ein. 

In wenigen und kurzen Schritten kann sich der Verkäufer anmelden und ein Fahrrad zum Verkauf anlegen. Der Verkäufer erhält für jedes eingestellte Fahrrad umgehend eine E-Mail mit QR-Code als Beleg.

Die kontaktlose Annahme vor Ort mittels QR-Codes, erlaubt eine schnelle Abwicklung des Vorgangs.

Die Fahrräder können mühelos in den Verkauf gebracht werden. Über das Scannen des QR-Codes auf dem Rahmen lassen sich alle Informationen darstellen. Das Handling bleibt zu jeder Zeit nachvollziehbar.

Mit jeder Veränderung des Status eines Fahrrads wird automatisch eine E-Mail gesendet. Die Bezahlung kann umgehend nach der Verkaufsinformation erfolgen. Damit entzerren sich Warteschlangen.

Unser Fahrradbasar – eine Institution mit Ausstrahlung über die Stadtgrenzen hinaus

Bereits seit 2009:

Der Erfolg des ersten Fahrradbasars des Fördervereins des Lions Club Offenbach Rhein Main im Jahre 2009 „überrollte“ die Veranstalter im wahrsten Sinne des Wortes.

Menschenmassen drängten sich um die Räder, so gut wie jedes Velo fand einen neuen Besitzer. Damit war der Grundgedanke der Nachhaltigkeit und Förderung der urbanen Mobilität erfüllt, ganz nebenbei freute sich so mancher über ein echtes Schnäppchen. Nach anfänglicher Skepsis sind mittlerweile auch die Fahrradhändler in der Region vom Konzept überzeugt, denn wer ein Rad verkauft braucht meist auch ein Neues. Um den eigenen Verkauf anzukurbeln, nehmen mittlerweile einige sogar Räder in Zahlung, wohl wissend, sie beim Fahrradbasar wieder verkaufen zu können

Der 10. Basar in 2018 ist dann bereits eine feste Institution in der Stadt.  „Es ist, als hätten die Lions das Rad neu erfunden und jetzt will jeder unbedingt eins von diesen sagenumwobenen Fortbewegungsmitteln haben. Oder lieber gleich zwei.“, schrieb einmal die Offenbach-Post als das weitere Wachstum des Basars noch nicht absehbar war. Kamen zur ersten Veranstaltung geschätzte rund 600 Besucher, sind es mittlerweile etwa 1500 aus der ganzen Region.

Dementsprechend wuchs auch der Erlös der Veranstaltung er hat sich vom ersten Fahrradbasar an verdreifacht. Und jedes Mal profitiert eine andere Organisation in und um Offenbach, denn der komplette Reinerlös wird gespendet, oft vom Club noch großzügig aufgerundet.

Startete der Event im Parkhaus der örtlichen IHK, musste er mittlerweile aus Platzgründen auf das Offenbacher Messegelände umziehen. Mehr als 600 Velos haben Privatleute anlässlich der letzten Veranstaltungen angeliefert.

Sie haben ein Verkaufsetikett ausgefüllt, fünf Euro Annahmepauschale bezahlt und im Verkaufsfall dem als Vermittler fungierenden Förderverein zehn Prozent des Verkaufserlöses überlassen. Diese Erlöse werden seit Beginn des Fahrradbasars für die Unterstützung der jeweiligen Spendenziele verwendet. 

Im Jahr 2023 wird es eine interessante Modifikation geben: Die Verkäufer können ihr Rad bereits 4 Wochen VOR dem eigentlichen Basar online einstellen, Kauf-Interessenten können dann ebenfalls das Angebot sichten und eine Vorauswahl treffen. Dazu wurde eine eigene webbasierte Applikation programmiert, die zukünftig die Abläufe für alle Beteiligten weiter verbessern soll.

Die Details dazu finden Sie hier: Online Fahrradbasar